Energie wird nachhaltig und klimaschonend innerhalb des Quartiers gewonnen und durch ein Energiemanagementsystem auch direkt vor Ort genutzt. Dadurch soll eine energieeffiziente und CO2-minimierte Strom- und Wärmeversorgung des gesamten Viertels erreicht werden, so das Fraunhofer Umsicht in einer Mitteilung.

ANZEIGE

Das vom Land Nordrhein-Westfalen mit 6,2 Mio. Euro geförderte Projekt »ODH@Bochum-Weitmar« ist auf drei Jahre angelegt.