Sichere und zuverlässige Smart Grids Thema

Im Rahmen der Tagung ›Grids - smart, safe, secure‹ vom 23. bis 24. Oktober in München wird der Einsatz von Informationssicherheit (Security) zur Gewährleistung des sicheren und zuverlässigen Betriebs von Smart Grids betrachtet, aber auch auf Themen wie Smart Metering und Elektromobilität eingegangen. Denn durch IKT ergeben sich auch neue Angriffsmöglichkeiten.

02. Oktober 2012

Da Smart Grids kritische Infrastrukturen darstellen, bei denen Ausfälle oder partielle Störungen gravierende gesellschaftliche und wirtschaftliche Auswirkungen haben würden, muss deren sicherer und zuverlässiger Betrieb gewährleistet werden.

Denn durch die zunehmende Nutzung dezentral erzeugter, erneuerbarer Energien steigt die Komplexität der Prozesse der Energieerzeugung, -speicherung und -verteilung. Hierzu müssen in die Energienetze Informations- und Telekommunikations- (IKT) Infrastrukturen integriert werden – es entstehen Smart Grids.

Wie kann im Rahmen der entstehenden Smart Grids der sichere und zuverlässige Betrieb gewährleistet werden?

Auf der Fachtagung werden unter anderem Herausforderungen im Zusammenhang mit intelligenten Netzen, Bedrohungen, mögliche Schutzmechanismen und Standards vorgestellt. Außerdem gehen die Referenten auf den Zusammenhang von Informationssicherheit und Funktionssicherheit (Safety) ein und diskutieren Themen wie sichere Abrechnung sowie Integration der Elektromobilität.