Siemens erhält Aufträge für Nordsee-Netzanbindung

Wartung von ›HelWin1‹ und ›BorWin2‹

25. Oktober 2010

Netzanbindungen ›HelWin1‹ und ›BorWin2‹ erhalten hatte, ist der Konzern nun auch mit deren Instandhaltung beauftragt worden. Die beiden Leitungen verbinden die Offshore-Windparks ›Veja Mate‹, ›Global Tech I‹ und ›Nordsee-Ost‹. Über ›BorWin2‹ können nach eigenen Angaben bis zu 800 MW an erneuerbarem Strom übertragen werden, über ›HelWin1‹ bis zu 576 MW. Beide Leitungen werden mit Unterseekabeln in Hochspannungs-Gleichstromübertragungstechnik (HGÜ/HVDC) errichtet und sollen 2013 betriebsbereit sein.

Die beiden Aufträge des niederländischen Netzbetreibers TenneT sind laut eigenen Angaben die ersten Wartungsaufträge für Siemens im jungen Bereich der deutschen Offshore Netzanbindungen und haben eine Laufzeit von zunächst fünf Jahren. Der Konzern wird zur Wartung der zugehörigen Umspannstationen auf See und an Land einen küstennahen Servicestützpunkt in Niedersachsen aufbauen.