Siemens und Volvo starten Partnerschaft in der E-Mobilität

Siemens und die Volvo Car Corporation (Göteborg, Schweden) wollen die technische Entwicklung von Elektroautos künftig gemeinsam voranbringen. Man habe hierfür eine umfassende strategische Kooperation vereinbart. Im Fokus stehen laut eigener Angabe die gemeinsame Weiterentwicklung von elektrischer Antriebstechnik, Leistungselektronik und Ladetechnik sowie die Integration der Systeme in die Fahrzeuge vom Typ Volvo C 30 Electric.

01. September 2011

Die ersten Fahrzeuge dieses Modells mit Siemens-Elektromotoren sollen bereits Ende 2011 Straßentests absolvieren. Ab Ende 2012 werde der schwedische Autobauer eine Testserie von bis zu 200 Fahrzeugen an Siemens liefern, die dann als Siemens-interne Testflotte unter realen Einsatzbedingungen geprüft und validiert werden. »Wir sind hoch erfreut, Siemens als Partner zu haben. Das weltweit führende Wissen und die Erfahrungen des Unternehmens werden die Technologie in unseren Elektroautos auf ein völlig neues Niveau bringen« so Stefan Jacoby, President und CEO der Volvo Car Corporation.

Als Anbieter von Industriesoftware und Automatisierungstechnik werde der Siemens-Sektor Industry auch zur Beschleunigung und Kostensenkung in der Fahrzeug- und Batterieproduktion beitragen. Außerdem arbeite Siemens im Rahmen ganzheitlicher Energiekonzepte für nachhaltige Elektromobilität weiter daran, die Wasserstoff-Produktion auf einen industriellen Maßstab zu bringen. Das Ziel dabei sei, die temporären Stromüberschüsse aus regenerativer Stromerzeugung in ›grünen‹ Wasserstoff umzuwandeln. Dieser könne direkt in industriellen Anwendungen und Brennstoffzellenfahrzeugen sowie über Rückverstromung auch in batteriegespeisten Elektroautos genutzt werden.