‚Solar Cluster‘ in Deutschland

Bosch Solar und Linde bauen Zusammenarbeit aus

23. Februar 2010

Linde Nippon Sanso (LNS), ein Unternehmen der Linde Group, und die Bosch Solar Energy AG, bauen ihre Zusammenarbeit an der Produktionsstätte für kristalline Silizium-Solarzellen von Bosch in Arnstadt aus. Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird LNS die Solarzellenfabrik von Bosch mit den Gasen Silan und Ammoniak versorgen.

Bosch verfügt nach eigenen Angaben derzeit über drei Produktionsstätten im Raum Erfurt/Arnstadt, in denen sowohl Dünnschicht- als auch kristalline Silizium-Solarzellen gefertigt werden. Bei Vollauslastung erreichen die kristallinen Werke eine Gesamtkapazität von 630 MWp (Megawatt Peak).

Die Produktionskapazität des Erfurter/Arnstädter ‚Solar Cluster‘ beträgt mit den Werken von Bosch Solar und Masdar PV momentan mehr als 300 MWp und wird 700 MWp bis 2012 erreichen und so mit dem etablierten Thalheimer ‚Solar Valley‘ gleichziehen.