Solare Fernwärme für Hamburg

Deutschlands größte Solarthermieanlage mit Vakuumröhren-Kollektoren steht in Zukunft in Hamburg-Wilhelmsburg und soll ab 2013 das umliegende Reiherstiegviertel mit Fernwärme versorgen.

02. Oktober 2012

Ritter XL Solar plant und realisiert im Auftrag des städtischen Energieversorgers Hamburg Energie als Generalunternehmer die rund 1.350m² große Kollektorfläche auf dem ›Energiebunker‹.

Dieser ist ein Projekt der Internationalen Bauausstellung 2013 (IBA) in der Hansestadt. Der ehemalige Flakbunker auf der Hamburger Elbinsel bot im zweiten Weltkrieg bis zu 30.000 Menschen Schutz vor Luftangriffen und ist Teil des Klimaschutzkonzepts ›Erneuerbares Wilhelmsburg‹.

Der Energiebunker liefert Warmwasser und Heizwärme für ein mehr als 1,2km² großes Stadtgebiet, so das Unternehmen weiter. Die große Solarthermie-Anlage speist gemeinsam mit einem Biomasse-Blockheizkraftwerk einen Wärmespeicher mit insgesamt 2 Mio. l Wasser. Bereits in diesem Winter liefert die Heizzentrale Wärme für das Reiherstiegviertel. Ab Frühjahr 2013 trägt dazu auch die Solarwärme bei.