Solarkraftwerk geht ans Netz

Jährliche Stromproduktion von rund 1.8 MWh vorgesehen.

08. Januar 2008

Im niederbayrischen Plattling wurden nach Angaben der Holzkirchener Carpevigo AG im Dezember 2007 mit der Montage der letzten Solarmodule die Baumaßnahmen für den Solarpark Plattling planmäßig abgeschlossen. Noch im letzten Jahr fand die Anbindung an das Netz der E.on Bayern statt. Die Baumaßnahmen dauerten, so der Bauherr Carpevigo, lediglich drei Monate. Das Kraftwerk hat eine Spitzenleistung von 1,65 MW. Standort des Solarkraftwerks ist ein ehemals landwirtschaftlich genutztes Areal mit einer Fläche von 8,5 ha am Rande des Industriegebietes der Stadt Plattling. Der Solarpark soll jährlich rund 1,8 MWh Strom erzeugen, was einem jährlichen Stromverbrauch von etwa 400 Haushalten entspricht.