Stadtwerke-Anteil an der Stromerzeugung gestiegen

Die deutschen Stadtwerke haben 2011 ihre Kapazitäten deutlich gesteigert. Das ergab eine Mitgliederumfrage des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU).

05. September 2012

Aktuell befinden sich 19.710 MW im Besitz der kommunalen Energieerzeuger, ein Anstieg von rund 28 % im Vergleich zu 2010 (15.223 MW), so der VKU. Gemessen an der in Deutschland am Jahresende 2011 installierten Netto-Engpassleistung in Höhe von 157 GW sei der Marktanteil auf 12,6 % (2010: 9,8 %) gestiegen. Ein Grund für den Anstieg sei unter anderem der Erwerb des Energieversorgers Steag durch sieben Stadtwerke.

Die Versorger setzen vor allem auf die erneuerbaren Energien, auf Gas als Brückentechnologie und auf die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Derzeit seien 4.403 MW an Erzeugungsanlagen im Bau oder im konkreten Genehmigungsverfahren, wovon gut 31 % auf KWK und knapp 27 % auf den Ausbau der Erneuerbaren entfällt.