Stadtwerke Augsburg jetzt auch elektrisch unterwegs

Die Fahrzeugflotte der Stadtwerke Augsburg bekommt neben erdgasbetriebenen Autos, Bussen und Transportern nun Zuwachs durch ein Elektroauto.

18. August 2011

Bei dem PKW handle es sich um einen Citroen C-Zero. Die Finanzierung des Fahrzeugs wird laut der Stadtwerke durch den Leasing-Partner ASL Fleet Services, ein Unternehmensbereich von GE Capital, übernommen. Rund 56.000 Fahrzeuge habe das Unternehmen derzeit im Leasing auf Deutschlands Straßen. »Immer häufiger fragen unsere Kunden aber auch nach Elektroautos«, sagte Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsführung Ludger Reffgen. Die Stadtwerke Augsburg seien einer der ersten Kunden in Deutschland, denen ein Elektroauto übergeben wird.

Seit etwa zwei Jahren treiben die Stadtwerke den Ausbau der Elektromobilität voran. Neben dem Aufbau einer Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum mit Ladesäulen, sind die Stadtwerke Augsburg eine der ersten, die Lade- und eMobilitätsprodukte für Elektrofahrzeuge anbieten, mit einer Ladeflatrate für Autos oder mit einer Null-Prozent-Finanzierungen beim Kauf eines eZweirades. Vor kurzem wurde eine Kooperation mit anderen Bayerisch-Schwäbischen Energieversorgern geschlossen, die über das Portal www.ich-tanke-strom.com Autofahrern das Laden an den verschiedenen Ladestationen der Stromversorger in Bayerisch-Schwaben ermöglicht.