Stadtwerke München setzen pünktlich Wechselprozesse im Messwesen mit inubit-Lösung um

Die Stadtwerke München haben sich zur Umsetzung der Wechselprozesse im Messwesen für den WiM-Manager der Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH entschieden, der auf der inubit-Technologie basiert. Mit dem WiM-Manager steht den SWM eine zentrale Plattform zur Prüfung, Verwaltung und Abwicklung eingehender Wechselanträge und zur Verwaltung der Marktpartner- und Kommunikationsdaten zur Verfügung. Auf der diesjährigen E-world ist inubit in Halle 2 auf Stand 114 vertreten.

23. Januar 2012

Mit Inkrafttreten der Marktregeln für die Wechselprozesse im Messwesen (WiM) im Oktober 2011 müssen Energieversorger neue Vorgaben für ein fristgebundenes, auf EDIFACT basierendes Datenaustauschverfahren erfüllen. Der WiM-Manager validiert und plausibilisiert eingehende Nachrichten automatisch, um den Aufwand einzelner Prüfschritte zu reduzieren. Über Aufgaben und Human Workflows können Mitarbeiter die notwendigen Prüfprozesse durchführen, den Wechsel bewilligen oder aufgrund mangelnder oder fehlerhafter Voraussetzungen ablehnen, sowie die für die Abwicklung des Wechsels notwendigen Informationen austauschen.

Der inubit Process Monitor visualisiert die jeweiligen Prozess- und Nachrichtenstatus der übermittelten Marktdaten, Reports geben einen Überblick über die durchgeführten Wechselprozesse an. Ein Fristenmonitor gibt eine Übersicht mit Hilfe von Gant-Charts.

Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH

+49.30.72 61 12-0