Startschuss für Freiburgs größte Solaranlage ist gefallen

Der Startschuss ist nun offiziell gefallen: Seit zwei Wochen realisiert relatio gemeinsam mit der Solarstadt Freiburg ein Ausnahmeprojekt. Auf einer einstigen Mülldeponie entsteht eine 17.500 m2 große und 2,5 MW Photovoltaik (PV)-Anlage. Derzeit laufen die Arbeiten für die Fundamentierung und Errichtung der Gestelle.

20. Oktober 2011

Da sich die Einspeisevergütung ab 2012 verringert, soll die Anlage im Breisgau laut Unternehmen noch in diesem Jahr ans Netz gehen. Das Bauvorhaben sei selbst für das solarerfahrene Freiburg das umfangreichste seit jeher und fünf Mal so groß wie die bisher größte PV-Anlage in der Stadt. Außerdem stelle sie die zweitgrößte Anlage ihrer Art im gesamten Bundesland Baden-Württemberg dar. Mit dem hier erzeugten Strom wird laut Unternehmen der Jahresbedarf von 1.000 Haushalten abgedeckt. relatio realisiert das Projekt in einer Kooperation mit der Nürnberger Firma Diehl AKO, die die 112 notwendigen Stringwechselrichter liefert.