ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Startschuss für Solarmodul-Produktion in Sachsen-Anhalt

Startschuss für Solarmodul-Produktion in Sachsen-Anhalt

Grundsteinlegung in Osterweddingen.

12. Februar 2008

Die E.on AG, Düsseldorf, und die Schüco International KG, Bielefeld, gaben den Startschuss zum Bau einer Produktionsanlage für Solarmodule in Magdeburg/ Osterweddingen. Den Grundstein für das neue Werk der Malibu GmbH & Co. KG (an der Schüco und E.ON mit je 50 % beteiligt sind) legten gemeinsam Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff, Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, Bürgermeister Erich Wasserthal (Sülzetal-Osterweddingen), Dirk U. Hindrichs (Schüco) sowie die Malibu-Geschäftsführer Markus Ewert und Konrad Kaiser. Bereits ab Herbst 2008 sollen hier neuartige Dünnschichtmodule zur Stromerzeugung produziert werden. Mit dieser Investition in Höhe von 100 Mio. € werden rund 150 neue Arbeitsplätze am Standort Osterweddingen geschaffen. Am Standort Bielefeld kommen nochmals 30 Forschungs- und Entwicklungsplätze hinzu. Bereits ab Herbst 2008 sollen hier bis zu 5,7 m2 große Photovoltaik-Module der Marke Schüco mit einer Leistung bis zu 460 W entstehen. Die Jahreskapazität der Anlage beträgt laut den Unternehmen 40 MW. Herzstück der Anlage ist eine Maschine des amerikanischen Unternehmens Applied Materials.