Stellantriebe für Kraftwerk Opole

Industrie

Die ›Sipos-Seven‹-Stellantriebe von Sipos Aktorik sind laut Unternehmen eine Kombination aus praxisnaher elektrischer Antriebstechnologie und zukunftweisenden Neuerungen.

31. August 2015

»Der ›Drive Controller‹ ist durch seine einfache Bedienbarkeit für Anwender besonders attraktiv: mit nur einem Knopf lassen sich alle Funktionen des Stellantriebs regeln«, erklärt Felix Metzenthin, Vertriebsleiter bei Sipos.

Intuitive Bedienung war eine zentrale Forderung an die Produktentwicklung. Das große, vollfarbige Display, eine Premiere bei den elektrischen Stellantrieben, bietet optimale Lesbarkeit aller wichtigen Informationen und kann in verschiedenen Sprachen konfiguriert werden. Der Vorgänger ›Sipos 5‹ wird auch weiterhin erhältlich sein, ebenso die Ersatzteile für diese Baureihe, teilt Sipos Aktorik mit.

Für das Kraftwerk in Opole im Südwesten Polens wurden rund 1.000 Sipos Seven bestellt. Sie werden in den beiden 900-MW-Anlagen zum Einsatz kommen. Diese bilden die Basis des neuen Kraftwerks und sollen 2018 beziehungsweise 2019 ans Netz gehen. Die Antriebe werden an Alstom geliefert. Das Unternehmen arbeitet mit dem Hauptkunden des Kraftwerks, dem polnischen Stromversorger Polska Grupa Energetyczna, zusammen.

www.sipos.de

Erschienen in Ausgabe: 07/2015