Steuern über das Smart Meter Gateway

Die Einführung des intelligenten Messsystems setzt eine neue Basis für die Steuerung von Stromerzeugern und Lasten. Jetzt haben Unternehmen das Steuern über das Smart Meter Gateway in der Praxis getestet.

17. September 2018

PPC, Prolan und Robotron haben dafür eine Controllable Local Systems (CLS)-Lösung verwendet, heißt es in einer Mitteilung der Unternehmen.

 

Die Unternehmen haben eine FNN-Steuerbox sowie Steuerungssoftware erfolgreich an ein Smart Meter Gateway angebunden und den Praxistest mit einem Energieversorger durchgeführt.

 

„Die Einführung des intelligenten Messsystems setzt eine neue Basis für die Steuerung von Stromerzeugern und Lasten“, so Christian Hofmann von Robotron.

 

Die sichere Netzintegration von flexiblen Lasten und volatilen Energiequellen sei eine der größten Herausforderungen. „Daher ist der Aufbau einer standardisierten und sicheren Kommunikationsinfrastruktur unerlässlich“, sagt Hofmann.

 

Im Testaufbau wurde ein PPC Smart Meter Gateway (SMGW) mit einer Prolan-Steuerbox verbunden. Die Integration der Steuerungsfunktion erfolgte über die CLS-Schnittstelle des SMGW.

 

Dieses sorgt für die sichere Übertragung von autorisierten Steuer- und Schaltbefehlen, die über die angebundene Steuerbox an entsprechende Anlagen weitergeleitet werden.

 

Metering Code modernisiert

 

Der Metering Code des VDE|FNN ist ein übergreifender Standard, mit dem sich Messdaten der Elektrizitätsversorgung einheitlich erfassen und übertragen lassen. Er definiert die technischen Mindestanforderungen für den Messstellenbetrieb.

 

Nun liegt eine neue Version des Codes vor. Ein wichtiger Schritt für den Rollout intelligenter Messsysteme.

 

Hier die Details zum Nachlesen: www.energiespektrum.de/182730

Schlagworte