Stromaggregate für den Jemen

Lieferung von 20 Aggregaten der Marke MTU Onsite Energy

17. November 2009

Der Antriebssystem- und Energieanlagenspezialist Tognum treibt sein Geschäft mit dezentralen Energieanlagen mit einem Auftrag über 20 Stromversorgungsaggregate für den Jemen weiter voran. Das Auftragsvolumen beträgt 10 Millionen US-Dollar. Vertragspartner ist die Al-Ahram Trading Co. Ltd., ein langjähriger jemenitischer Distributor von Tognum.

Die Dieselaggregate der Marke MTU Onsite Energy werden im Auftrag des staatlichen Energieversorgers Public Electricity Corporation (PEC) das lokale Stromnetz rund um die Hafenstadt Hodeidah im Westen des Jemen im Dauerbetrieb mit zusätzlicher elektrischer Energie versorgen. Die strategische Bedeutung des Auftrags für mögliche Folgeaufträge über weitere Stromaggregate und Ersatzteile ist hoch.

Die Dieselaggregate mit MTU-Motoren des Typs 16V 4000 G63 sind in spezielle Container eingebaut und damit mobil einsetzbar. Der Auftrag beinhaltet neben den Aggregaten auch Kühl- und Kraftstoffsysteme sowie die dazugehörigen Schaltanlagen. Darüber hinaus wird Tognum bei der Installation und Vernetzung der Container-Gensets zu Beginn des nächsten Jahres unterstützend tätig sein.

Der Strombedarf im Jemen ist in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen und dürfte auch künftig weiter zunehmen. Dadurch ist eine Versorgungslücke entstanden, die die von der Al-Ahram Trading Co. Ltd. betriebenen Stromaggregate überbrücken sollen. Sie liefern zusammen 30 MW elektrische Leistung. Damit könnten sie in den USA rund 15.000 Haushalte mit elektrischer Energie versorgen.