Stromnetz

Spektrum

Eine 244Kilometer lange Stromleitung mit Hochspannungsgleichstromübertragungstechnik (HGÜ) durch das Mittelmeer verbindet Mallorca nun mit dem Festland.

04. November 2011

So können künftig 400MW Leistung auf die Insel übertragen werden, ein Viertel des jährlichen Strombedarfs. Ein neues Kraftwerk wäre dagegen nur während der Hauptsaison ausgelastet gewesen, wo sich in Spitzenzeiten der Bedarf in etwa verdoppelt. Konsortialführer des HGÜ-Projektes war Siemens. Im Auftrag von Red Eléctrica de España hat das Unternehmen zwei Anlagen zur Umwandlung von Wechselspannung in Gleichstrom installiert, eine auf der Insel, die zweite auf dem Festland. Die Seekabel hat Prysmian zusammen mit Nexans geliefert und verlegt.

www.siemens.de/energy

Erschienen in Ausgabe: 09/2011