swb Services ist Investor für Biogasanlage

Spatenstich in Halle/Westfalen

04. November 2009

Mit einem Spatenstick begann in Halle/Westfalen der Bau der Gärbehälter einer neuen 1,4-MW-Biogasanlage mit einer jährlichen Gesamtleistung von etwa 30 Mio. kWh.

Die erzeugte Biogasmenge von ungefähr 700 Nm³/h wird vor Ort in einer Aufbereitungsanlage auf Erdgasqualität veredelt und anschließend in das Erdgasnetz eingespeist. Die kontinuierlich eingespeiste Menge beläuft sich auf rund 330 Nm³/h Biomethan. (Nm³ = Ein Normkubikmeter ist die Menge, die einem Kubikmeter Gas bei einem Druck von 1,01325 bar (absolut), einer Luftfeuchtigkeit von 0 % (trockenes Gas) und einer Temperatur von 0 °C (DIN 1343) beziehungsweise 15 °C (ISO 2533) entspricht.)

Betrieben wird die Biogasanlage ausschließlich mit nachwachsenden Rohstoffen wie Maissilage und Grassilage sowie Wirtschaftsdüngern. Das Fahrsilo für die Substratlagerung ist bereits fertiggestellt und die Ernte aus 2009 dort eingelagert. Das Investitionsvolumen für die Anlage in Halle-Westfalen liegt bei zirka 8,2 Mio. €. Für swb Services als Investor steht bald eine dritte Anlage in Schwarme bei Bremen vor der Umsetzung.

Im Bild von links: swb-Vorstand, Dr. Torsten Köhne, Fritz Weßling, 1. stellvertretender Bürgermeister von Halle und Stefan Weber, Geschäftsführer swb Services.