Diese soll als Cloud- oder Hybridvariante bereitgestellt werden, um Versorgungsunternehmen bei der Automatisierung von Vertriebsprozessen zu unterstützen. „Mit der SAP Cloud for Utilities bietet die SAP eine Alternative, die das traditionelle SAP Utilities (IS-U) intelligent ergänzen oder komplett ersetzen kann“, so Gisa.

Cloud for Utilities (C4U)

ANZEIGE

Nach SAP-Angaben kann Cloud for Utilities (C4U) intelligente Technologien und Einblicke in Geschäftsabläufe in Echtzeit integrieren, so Gisa. Ferner sind Funktionen für Marketing, Service, Handel, Produktbündelung, Self-Service, Erfüllung komplexer Services und Abrechnung für Waren- und Nicht-Handelsprodukte vorgesehen.

Etwa 15 Unternehmen sind dem globalen Co-Innovation-Projekt bereits beigetreten. Die Versorger wickeln weltweit über 100 Millionen Kundenverträge ab, heißt es.

ANZEIGE

Technologisch baut SAP Cloud for Utilities auf der SAP C/4HANA-Suite, SAP S/4HANA Cloud und SAP S/4HANA auf, so Gisa in einer Mitteilung.

Expertengespräch: Stadtwerk digital

Die SAP-Strategie für Energieversorger und die Digitalisierung als Trigger für neue Geschäftsmodelle standen im Mittelpunkt des Round Table von Energiespektrum und IT-Spezialist Gisa im Juni 2019 in Leipzig. Hier der Beitrag zum Nachlesen.

SAP IS-U

Mit der Gründung der Co-Innovation SAP Cloud for Utilities setzt SAP eine Tradition fort. Das seit 1998 verfügbare und seitdem kontinuierlich weiterentwickelte Produkt SAP IS-U wurde zusammen mit sieben Pilotkunden aus Europa, den USA und Neuseeland entwickelt.

Heute ist SAP IS-U ein Kundeninformations- und Abrechnungssystem für die Versorgungsindustrie, das weltweit mehr als drei Milliarden Kundenrechnungen pro Jahr verarbeitet.