Technik geht auf Tour

Technik

Leistungsschau - Eine Roadshow der Deutschen Energieagentur (Dena) zeigt den Stand der Technik bei energieeffizienter Straßenbeleuchtung.

04. Juni 2016

 In Karlsruhe ist die Leistungsschau am 6. Juli zu sehen, am 20. September wird in Berlin Station gemacht. Im Mittelpunkt stehen Beleuchtungstechnologien, Betreibermodelle und Finanzierungsmöglichkeiten.

Die Entscheidung, ob modernisiert wird, wird in erster Linie von wirtschaftlichen Faktoren bestimmt. Das ergab eine Dena-Umfrage unter rund 1.000 Kommunen.

Den Angaben zufolge hat sich die Anzahl der Kommunen mit einem hohen Bestand an Quecksilberdampf-Hochdruck-Lampen seit 2012 halbiert; Grund ist das Verbot dieser Technologie durch die Europäische Union. Dennoch verfügen derzeit noch rund 30% der Städte und Gemeinden über mittlere bis hohe Bestände dieser Lampen, ergab die Umfrage.

Gleichzeitig halten moderne Technologien Einzug. So setzen 87% der Kommunen bei der Modernisierung auf LED-Technologien.

Gut die Hälfte der befragten Kommunen möchte zudem eigene Erfahrungen mit der intelligenten Steuerung von Beleuchtungssystemen sammeln.

Weitere Faktoren sind außerdem der politische Wille der Entscheider und die Verfügbarkeit finanzieller Förderung.

Erschienen in Ausgabe: 05/2016