Thüga gründet Gesellschaft für Investitionen in erneuerbare Energien

Kürzlich wurde die Thüga Erneuerbare Energien GmbH durch 27 Unternehmen der Thüga-Gruppe gegründet.

06. April 2011

»Wir möchten den Menschen eine zukunftsfähige, umwelt- und klimagerechte Energieversorgung bieten und das zu marktgerechten Konditionen«, so Ewald Woste, Vorstandsvorsitzender der Thüga AG. »Der Weg in die energiewirtschaftliche Zukunft geht nur mit erneuerbaren Energien, hocheffizienten Gaskraftwerken und einem Ausbau der Netze«. »Mit der Gründung der Thüga Erneuerbare Energien setzen wir ein klares Signal für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren«, so Woste weiter.

Die erste Gesellschafterversammlung habe bereits in München stattgefunden. An deren Anschluss habe sich der Aufsichtsrat konstituiert. Joachim Zientek, technischer Vorstand der Mainova, übernehme den Aufsichtsratsvorsitz. Im April 2011 starte die Gesellschaft von Hamburg aus ihr operatives Geschäft unter der Leitung von Dr. Kay Dahlke, vormals 8KU Renewables, und Michael Riechel, seit 2006 Vorstand der Thüga Aktiengesellschaft.

Mit ihrem gemeinsamen Engagement wollen die Gesellschafter die umweltschonende

Energieerzeugung ausbauen. Man werde deutschlandweit in zu entwickelnde, entwickelte und bestehende Projekte regenerativer Energieerzeugung investieren. Der anfängliche Investitionsfokus liege auf deutschen On- und Offshore Windenergieanlagen. Später könne das Portfolio durch Investitionen in andere regenerative Energieträger ergänzt werden.