Tognum erhält weiteren Großauftrag aus China für Notstromaggregate

Tognum hat nach eigenen Angaben einen weiteren Auftrag zur Lieferung von Notstromsystemen der höchsten Sicherheitsstufe für zwei chinesische Kernkraftwerke erhalten.

19. Januar 2011

Ein Konsortium unter der Führung der Tognum-Tochtergesellschaft MTU Friedrichshafen GmbH stattet die im Bau befindlichen Kernkraftwerke im südostchinesischen Fuqing mit vier nach Sicherheitsklasse 1E zertifizierten Notstromsystemen aus. Der Auftragswert der Aggregate inklusive elektronischer Steuerungsanlage und Peripherie beträgt laut Unternehmen für das Konsortium rund 26 Mio. €.

Die Auslieferung der Aggregate an den Kunden werde im Dezember 2012 und im August 2013 erfolgen.

Im Konsortium ist MTU maßgeblich an Entwicklung und Engineering des gesamten Notstromsystems beteiligt. Neben dem Joint-Venture-Partner Shanxi North MTU Diesel Co. Ltd. (SNMD) – einem Gemeinschaftsunternehmen von MTU und der chinesischen Norinco-Gruppe – ist Areva Konsortialpartner von MTU. Im Markt für Notstromaggregate für chinesische Kernkraftwerke sei man gut positioniert, das Potenzial für weitere Aufträge sei hoch: In den kommenden zehn Jahren sollen in China nach eigenen Angaben jährlich zwei bis drei Kraftwerke gebaut und in Betrieb genommen werden.