Trainingsakademie geplant

100 Berufsschüler für Würth Industry Park.

01. Juli 2008

Um die Fachkräfte auszubilden, die ab Ende 2008 im Würth Industry Park vor den Toren der nordchinesischen Millionenstadt Shenyang beschäftigt werden, hat die Würth-Gruppe nach eigenen Angaben ein Trainingszentrum in Betrieb genommen. Mit der Entwicklung des Trainingskonzeptes und der damit verbundenen Fabrikplanung wurde das Ulmer Beratungsunternehmen Ingenics AG beauftragt. Rund 100 Berufsschüler werden auf einer Fläche von 750 m2 zu Fachkräften für die Schraubenproduktion ausgebildet. Im neuen Würth Industry Park wird zunächst die Arnold Fasteners (Shenyang) Co. Ltd. Schrauben und Verbindungselemente herstellen, die sowohl für den chinesischen Markt als auch für den weltweiten Vertrieb bestimmt sind. Noch im Jahr 2008 sollen sich, so die Unternehmensgruppe, weitere Produktions- und Handelsunternehmen hier ansiedeln.