Treffpunkt Gruga-Gelände

Vom 11. bis 13. Februar 2014 wird Essen wieder zum Treffpunkt der internationalen Energiebranche. Die E-world findet dann zum 14. Mal statt.

04. Februar 2014

Im Jahr 2013 verzeichneten die Veranstalter auf dem Essener Messegelände Rekordwerte: 22.160 Besucher passierten die Schranken der Eingänge. 610 Aussteller präsentierten sich in den Hallen. Mitte Juli waren nach Angaben der Agentur Conenergy und der Messe Essen bereits rund 80 % der Ausstellungsfläche für 2014 gebucht.

Halle 4 widmet sich nach Angaben des Veranstalters dem Thema Smart Energy. Auf einer Fläche von 3.000 m2 werden über 50 Aussteller erwartet, die ihre Innovationen zu den Schwerpunkten intelligent steuerbare Netze (Smart Grids), Zähler (Smart Meter) oder vernetzte Haustechnik zeigen.

Auf dem Forum Energiewende in Halle 7 thematisieren Aussteller Fragen zum Umbau der Energieversorgung. Hersteller von Anlagen für Photovoltaik, Geothermie, Blockheizkraft und Biogas oder Anbieter von Transport- und Speichermöglichkeiten präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen den Fachbesuchern aus Energieversorgungsunternehmen, Stadtwerken, Industrieunternehmen, Beratern und Forschungseinrichtungen. Energiespektrum veranstaltet dort am 12. Februar ab 17.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema »Erneuerbare smart integrieren«. Teilnehmer sind unter anderem die Stadtwerke Schwäbisch Hall sowie die Siemens AG.

Weitere Informationen zur Messe finden Sie auf www.energiespektrum.de/e-world.