Trianel erweitert Marktzugangsangebote

Als einer der ersten deutschen Stromhändler beteiligt sich Trianel bei der Viertelstundenvermarktung an der EXAA. Die Teilnahme an den 15-Minuten-Auktionen der EXAA folge der strategischen Neuausrichtung der Handelsaktivitäten in Richtung Kurzfristhandel, so das Stadtwerke-Netzwerk.

12. September 2014

»Trianel startet als einer der ersten deutschen Stromhändler bei der Viertelstundenvermarktung an der EXAA und erweitert damit ihre Marktzugangsangebote im europäischen Viertelstundenhandel«, stellt Stefan Sewckow, Bereichsleiter Trading & Origination bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel fest. An der österreichischen Strombörse EXAA können seit Anfang September 2014 erstmals in Europa 96 Viertelstunden auf Day-Ahead-Basis gehandelt werden. »Unsere erste Erfahrungen mit den neuen Produkten sind sehr gut«, so Sewckow weiter.

Die Teilnahme an den 15-Minuten-Auktionen der EXAA folge der strategischen Neuausrichtung der Handelsaktivitäten in Richtung Kurzfristhandel. Kurzfristmärkte bieten Trianel zufolge Möglichkeiten die Erneuerbaren mehr in den Markt zu integrieren. »Die neuen Marktzugangsmöglichkeiten der EXAA sind ein wichtiges Instrument, um diese Entwicklung im deutsch-österreichischen Marktgebiet voranzutreiben«, erklärt Bert Murray, Fachbereichsleiter Handel bei Trianel.