Turbine erschließt Standorte neu

Wasserkraft

Verbund, Wien Energie und EVN testen im Donau-Wasserkraftwerk Nussdorf einen neuen Turbinentyp.

01. August 2012

Damit soll die wirtschaftliche Stromerzeugung auch an Standorten mit geringer Fallhöhe und nutzbarer Wassermenge möglich werden. Das Potenzial liege nach vorsichtiger Schätzung allein in Österreich bei mehreren 100GWh, so Verbund. Die Partner haben für die Testläufe eine der bestehen Dotierturbinen durch die Forschungsturbine ersetzt. Der Prototyp ›Stream Diver‹ mit 446kW besteht aus einer starren Propellerturbine mit direkt angekoppeltem Generator. Kössler hat ihn im Rahmen eines F&E-Projektes gemeinsam mit den Partnern und Grenzkraftwerke entwickelt. Die Lager sind mit Flusswasser geschmiert, auf wartungsintensive Dichtungssysteme haben die Entwickler aus Österreich verzichtet.

www.verbund.at

Erschienen in Ausgabe: 06/2012