Übergreifend effizient

Start up

Einen digitalen Marktplatz für Energiedienstleistungen will das Anfang 2018 gestartete Unternehmen Coneva bieten.

28. März 2018

Im Zentrum des Geschäftsmodells steht laut Unternehmen das Energiemanagement über alle Sektoren hinweg sowie die Zusammenführung von Angebot und Nachfrage über die von SMA entwickelte IoT-Plattform Ennexos. Das Portfolio umfasse neben Energieeffizienz-Services auch Dienstleistungen aus dem Bereich Direktvermarktung und Flexibilität sowie den Support im Pre- und Aftersales.

Zwei Zielgruppen spricht es dabei an: Zum einen Energieversorger, Wohnungsbaugesellschaften und Telekommunikationsunternehmen, die White-Label-Lösungen für Endkunden suchen – etwa im Bereich Smarthome oder Mieterstrom.

»Unser White-Label-Lösungsansatz verbindet entsprechend die Hard- und Software mit den passenden Dienstleistungen zu umfassenden Lösungspaketen«, so Coneva-Geschäftsführer Jochen Schneider. Angefangen zum Beispiel bei Komponenten aus der PV-Systemtechnik und Batteriespeichern bis hin zu IT-Werkzeugen für die PV-Anlagenauslegung und -überwachung sowie der gemeinsamen Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Für das Start-up sei es ein großer Vorteil, »dass wir auf der langjährigen Expertise, der ausgereiften Technologie und den Daten von SMA aufbauen und gleichzeitig unabhängig vom Mutterkonzern sehr eigenständig und dynamisch agieren können«, so Schneider.

Zum anderen spricht das Unternehmen Gewerbebetriebe und öffentliche Einrichtungen an, die Lösungen für Energiemonitoring, -steuerung und -management benötigen. Wichtig sind der Tochter des Wechselrichterherstellers auch Partnerschaften: So setzt sie gerade gemeinsam mit Danfoss ein intelligentes Energiemanagement für Supermärkte um. mwi

Erschienen in Ausgabe: 03/2018

Schlagworte