Umweltfreundlich in die Berge fahren

Linde erweitert das Wasserstoffportfolio. Das Tochterunternehmen Bee Zero bietet in München 50 Autos mit Brennstoffzelle im Carsharing an. Mit einer Reichweite von über 400 Kilometern pro Tankfüllung eignen sich Brennstoffzellenautos besonders für mittellange Fahrten - zum Beispiel in die Voralpen südlich von München.

17. August 2016

„Die Zeit ist reif für ein smartes, umweltfreundliches Mobilitätsangebot wie Bee Zero“, sagt Sandra Scherb, Geschäftsführerin der Linde Hydrogen Concepts.

 

„Das große Interesse, das uns von allen Seiten entgegengebracht wird, und die Zahl der Vorab-Registrierungen von Kunden bestärken uns in dieser Ansicht.“ 

 

Aus dem Betrieb der Brennstoffzellenflotte erwartet sich Linde wertvolle Informationen für die Weiterentwicklung seiner Wasserstofftechnologien und den Ausbau der entsprechenden Infrastruktur.

 

Die 50 Hyundai ix35 Fuel Cell verteilen sich auf insgesamt 16 Parkzonen im Münchner Stadtgebiet.

 

Bei Bee Zero handelt es sich laut Linde um das weltweit erste Carsharing-Modell, das ausschließlich wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge einsetzt.

 

Der verwendete Wasserstoff (H2) stammt aus nachhaltiger Produktion auf Basis von Windenergie oder Biogas. Die Fahrzeugbuchung erfolgt per Smartphone-App.