Umweltministerium fördert Biogasanlage in Hessen

Strom für 3.000 Haushalte

18. August 2010

Das Umweltministerium Hessen hat den Förderantrag für den Bau einer Biogasanlage der Altus-Tochter Biogas Ebsdorfergrund über 100.000 € bewilligt. Die Stadtwerke Marburg und die Projektgesellschaft unter Altus haben dazu im Mai die Verträge für die nach eigenen Angaben größte Biogasanlage Mittelhessens unterzeichnet. Das Vertragswerk beinhaltet die Vereinbarungen zur Einspeisung des Erdgases in das Erdgasnetz der Stadtwerke Marburg.

Das Projekt umfasst die Anlage selbst, die Gasleitung zur Anbindung an das Marburger Erdgasnetz sowie eine Bioerdgasaufbereitungsanlage. Das produzierte Biogas besitzt einen Energieinhalt von 42 Mio. kWh/a. Bei einer Umwandlung des Bioerdgases in elektrische Energie könnten laut Unternehmen mehr als 3.000 Haushalte mit Strom versorgt werden, das entspricht etwa 10 % der Haushalte in der Universitäts- und Kreisstadt.