E-Auto

Unternehmen setzen auf Verkehrswende

Die Verkehrswende steht und fällt mit den Flottenbetreibern, heißt es. Zum Jahreswechsel tätigten Energieversorger Zukäufe und Unternehmensgründungen.

16. Januar 2019
Unternehmen setzen auf Verkehrswende
eauto (Bild: Kara – stock.adobe.com)

Statkraft steigt mit der Übernahme von 61 Prozent der Münchener ›eeMobility‹ GmbH in den deutschen Elektromobilitätsmarkt ein. Das Unternehmen bietet Ladelösungen für Firmenflotten mit einem umfassenden Serviceangebot.

Die Partnerschaft stärkt die Position von ›eeMobility‹ im Hinblick auf seine zukünftigen Wachstumsziele, heißt es in einer Stadtkraft-Mitteilung. 

»Wir sind überzeugt, dass der Markt für gewerblich genutzte Fahrzeuge eine wichtige Rolle bei der Verbreitung der Elektromobilität in Deutschland spielen wird«, sagt Bjørn Holsen, Senior Vice President New Business von Statkraft.

Nach seinen Worten ist ›eeMobility‹ mit einem fortschrittlichen Produktangebot für Mitarbeiterfuhrparks in Deutschland gut aufgestellt.

„Mit unseren Ladelösungen verbinden wir die Energiewende mit der Verkehrswende“, sagt Klaus Huber, einer der Gründer von ›eeMobility‹.

Für Statkraft sind mögliche Synergien zwischen ›eeMobility‹ und den deutschen Aktivitäten des Unternehmens in den Bereichen Energiemanagement, Energieversorgung und dem Ladegeschäft in Norwegen einer der Gründe für die Investition.

Innogy E-Mobility Solutions GmbH gegründet

Auch Innogy räumt dem Thema Elektromobilität zunehmend Bedeutung ein. Deshalb hat das Unternehmen die Aktivitäten nun in einer eigenen Gesellschaft gebündelt.

Zum 1. Januar 2019 wurden deshalb unter dem Namen Innogy E-Mobility Solutions GmbH die bisherigen Geschäftsaktivitäten im Bereich Elektromobilität zusammengefasst.

Dies umfasst neben dem weitreichenden Hard- und Softwareproduktportfolio auch die laufenden Kundenbeziehungen und Projekte, welche dann zu 100% auf die Innogy-Tochtergesellschaft übergehen.

Die Gesellschaft wird auch die internationalen Tochterunternehmen übernehmen, wozu auch die jüngsten US-amerikanischen Zukäufe BTC Power (Produzent und Anbieter für Schnellladelösungen) sowie Recargo (Anbieter der führenden App Plugshare) gehören.

Martin Herrmann, COO Retail der Innogy SE: »Mit der Bündelung des E-Mobility-Geschäfts reagieren wir auf die aktuellen Herausforderungen des immer stärker wachsenden Marktes und können unseren Kunden noch schneller innovative Services bieten.«

Kunden der neuen Gesellschaft und Fokussegmente sind weiterhin die Automobilwirtschaft, Ladenetzbetreiber (CPOs), Flottenbetreiber und B2B-Kunden, sowie Kommunen und Energieversorger, die entsprechende Technologien für Ihre Elektromobilitätsprojekte und Lösungen benötigen.

Schlagworte