Urbana expandiert

680 Wohneinheiten in Sachsen-Anhalt

16. April 2007

Das Hamburger Contracting-Unternehmen Urbana Fernwärme übernimmt die Versorgung von 680 Wohneinheiten in Sachsen-Anhalt. Ein entsprechendes Abkommen mit dem bisherigen, regionalen Contractor wurde unterzeichnet. Insgesamt wechseln drei Wärmeversorgungsanlagen den Besitzer. Die Anlagen befinden sich in Dessau und Aken.

Urbana Fernwärme gehört zur Kalo-Gruppe. Die Unternehmensgruppe deckt den Bereich der Energieerzeugung, Energielieferung, Energieerfassung, Energieabrechnung sowie nachgelagerte Energiedienstleistungen in einer einzigen Prozesskette ab. Kalo-Vorstand Martin Schmidt: „Die Stärkung unseres Engagements in Ostdeutschland im Bereich Contracting in der Wohnungswirtschaft ist Teil unserer mehrgleisigen Expansionsstrategie“.