Vattenfall übernimmt Trianels Energiedienstleistungsportal

Vattenfall hat die digitale Vertriebssteuerungs-Plattform Trianel PED der Stadwerke-Kooperation Trianel erworben. Mit der Übernahme erweitert Vattenfall sein Angebot für dezentrale Energielösungen in Deutschland und setzt über die Kooperation mit Trianel auf die Zusammenarbeit mit Stadtwerken, so die beiden Unternehmen in einer Mitteilung.

17. Mai 2017

Das Portal bietet  digitale und automatisierte Services rund um die Bereiche Photovoltaik, Batteriespeicher, Wärmelösungen und Ladestationen für Elektrofahrzeuge, die Kunden bei der Energiewende im eigenen Zuhause unterstützen.

Die Vertragspartner haben Stillschweigen über die Kaufsumme vereinbart. Trianel wird gemeinsam mit Vattenfall weiterhin die Angebote rund um das Portal und die damit verbundenen White-Label-Produkte anbieten.

Gemeinsam weiter entwickeln

Trianel PED ermögliche Vattenfall, „das stark wachsende Interesse unserer deutschen Kunden an nachhaltigen Energielösungen noch besser zu bedienen", so Rainer Wittenberg, Geschäftsführer Vattenfall Europe Sales.

„Eine wichtige Säule bleibt die Zusammenarbeit mit den mehr als 50 Stadtwerken, die die Plattform bereits nutzen. Wir freuen uns, die bewährte Kooperation mit den Stadtwerken fortzuführen und die Angebote weiterzuentwickeln.“

„Über die Kooperation mit Vattenfall kann die notwendige Skalierung und Weiterentwicklung der Plattform gewährleistet werden. Dadurch erhalten auch die Stadtwerke-Kunden leistungsfähigere White-Label-Lösungen“, so Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung von Trianel.