Verbundnetz Gas AG Leipzig heizt mit Bioerdgas

Die Verbundnetz Gas AG Leipzig (VNG) stellt ab sofort die Energieversorgung ihres Firmensitzes in der Leipziger Braunstraße durch den 100%igen Einsatz von Bioerdgas sicher.

07. Februar 2011

Die Nutzung eines hauseigenen Blockheizkraftwerks (BHKW), das mit Bioerdgas betrieben wird, ermögliche die bedarfsgerechte, gemeinsame Produktion von Wärme und Strom direkt vor Ort.

»Bioerdgas und Erdgas sind auf Grund ihrer vorzüglichen Umwelteigenschaften ideale Wegbereiter zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Mit der Umstellung auf Bioerdgas versorgen wir unsere Firmenzentrale das ganze Jahr klimaschonend und effizient mit Strom und Wärme und leisten so einen effektiven Beitrag zum Schutz der Umwelt«, so VNG-Vorstand Dr. Klaus-Dieter Barbknecht.

Bioerdgas ist vielseitig. Es kann ohne Einschränkung zu 100% oder in beliebiger Beimischung zu Erdgas sowohl zur effizienten Verstromung im Wärmemarkt als auch als Kraftstoff in Erdgasfahrzeugen eingesetzt werden. Bioerdgas wird aus nachwachsenden Rohstoffen ohne Konkurrenz zu Nahrungsmittelpflanzen oder anderen organischen Substanzen gewonnen. Es ist nahezu CO2-neutral und gehört damit zu den umweltschonenden Energiequellen.