VNG meldet Ölfund in der Norwegischen See

Etwa 4 km westlich des Hyme-Feldes (PL 348) haben Explorationsarbeiten in der Norwegischen See ein großes Ölfeld entdeckt.

12. November 2013

Die Explorationsarbeiten auf das Snilehorn-Prospekt in der PL 348 B in der Norwegischen See wurden unter der Betriebsführerschaft von Statoil mit einem Ölfund erfolgreich abgeschlossen. Die Verbundnetz Gas AG (VNG) ist über ihr Tochterunternehmen VNG Norge AS mit 2,5 % an dieser Produktionslizenz beteiligt. Der neue Ölfund liegt nur 4 km westlich des Hyme-Feldes (PL 348), an dem die VNG Norge ebenfalls beteiligt ist. Auf Grund der erfolgreichen Hauptbohrung und der daraus abgelenkten Erweiterungsbohrung werden die Öl- und Begleitgasressourcen auf etwa 57 bis 100 Mio. Barrel Öl-Equivalent (BOE) geschätzt, meldet VNG. Der Snilehorn-Fund sei damit zwei- bis dreieinhalbmal größer als das produzierende Hyme-Feld.

Den größten Anteil an dem Vorkommen hält Statoil mit 35 %. Die weiteren Partner sind die französische GDF Suez mit 20 %, die norwegische Core Energy mit 17,5 %, E.on mit 17,5 % und Faroe Petroleum mit 7,5 %.