VNG und Gazprom bauen Kooperation aus

Die Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG), Leipzig und die OAO Gazprom, Moskau, bauen laut eigener Angabe ihre Kooperation bei der technischen Untersuchung von Sondeninstallationen in Untergrundgasspeichern (UGS) aus. Der Vertrag wurde auf der 3. Internationalen UGS-Konferenz in Kaliningrad unterzeichnet.

14. September 2011

Auf der Konferenz, die von den beiden Unternehmen veranstaltet wird, werden innovative Technologien sowie moderne Methoden und Verfahren für die Gewährleistung der Betriebssicherheit von UGS-Anlagen mit einem breiten Fachpublikum diskutiert. Führungskräfte und Fachleute von russischen und europäischen Unternehmen der Gasbranche, Forschungszentren, Engineering- und Serviceunternehmen präsentieren neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Untergrundgasspeicherung. Ziel der Konferenz sei ein intensiver Informationsaustausch zwischen internationalen Spezialisten und Speicherbetreibern über modernste Methoden zur Sicherung der optimalen Betriebsführung und der Zuverlässigkeit der notwendigen Obertage- und unterirdischen Anlagen.