VNG vermarktet erstmals Speicherkapazitäten für den Standort Etzel

Mit dem Produkt ›3-Phasen Speicher‹ vermarktet die VNG Gasspeicher GmbH eigenen Angaben zufolge vom 15. Mai bis zum 12. Juni 2012 erstmals Speicherkapazitäten für den neuen Standort Etzel. Die angebotene Speicherkapazität beträgt 640.320 MWh (55,68 Mio. m3) und wird im Rahmen eines Chiffre-Verfahrens auf der europäischen Handelsplattform store-x versteigert.

18. Mai 2012

Interessenten werden gebeten, ein Gebot auf die Gesamtkapazität abzugeben, die ab 1. Juli 2012 nutzbar ist. Das Produkt ›3-Phasen Speicher‹ für den Standort Etzel ist ein Kombiprodukt, das durch die drei Phasen ›Bandeinspeicherung‹, ›Parken‹ und ›flexibles Nutzen‹ gekennzeichnet ist. In der ersten Phase (1. Juli bis 1. Oktober 2012) übergibt der Speicherkunde die Gasmenge von 640.320 MWh als Band am virtuellen Handelspunkt NetConnect Germany. Während der zweiten Phase (1. Oktober 2012 bis 1. Februar 2013) sind keine Ein- und Ausspeicherungen möglich, das Erdgas wird im Speicher geparkt. Anschließend können die vertraglichen Speicherkapazitäten während der dritten Phase (1. Februar 2013 bis 1. April 2014) flexibel innerhalb vorgegebener Kennlinien genutzt werden.

Gemeinsam mit drei Kooperationspartnern errichtet das Unternehemn am Standort Etzel derzeit einen Kavernenspeicher mit einem Arbeitsgasvolumen von rund 2Mrd.m3. Der Anteil der VNG Gasspeicher GmbH liegt eigenen Angaben zufolge nach Fertigstellung bei rund 160Mio.m3. Mit dem Vermarktungsstart in Etzel biete man erstmals Kapazitäten im Marktgebiet NetConnect Germany an. Bis 2014 wolle man noch zwei weitere Tranchen für die schrittweise entstehenden Speicherkapazitäten in Etzel auf dem Markt platzieren.