Voralberg im Aufwind

Erste drei ›Enflo‹-Windturbinen laufen auf Hochtouren.

29. Juli 2008

Die Schweizer Windtec Systems aus Kreuzlingen installierte für den Vorarlberg in Österreich drei Turbinen des Typs ›Enflo 0071‹und nahm sie in Betrieb. Obwohl diese Gegend bisher nicht als optimale Windregion galt, erzielen dort die Windturbinen laut ihrem Hersteller einen beachtlichen Schnitt: Eine Turbine erbringt eine Jahresleistung von 800 bis 2.000 kWh Strom. Damit deckt sie den Strombedarf eines Haushaltes zu etwa 25 bis 45 %. »Wenn auf diese Weise Strom selbst produziert wird, werden die Bewohner unabhängiger vom öffentlichen Stromerzeuger. Sie sparen Strom und somit Geld«, erklärt Vertriebs- und Marketing-Leiter Giuliano Demuro. »Die Voralberger Bürger können sich den Föhn zunutze machen«, so Bernhard Frick, Vertriebspartner des Anlagenherstellers, über die Standortvorzüge.