Vulkangestein als Wärmespeicher

Spektrum

Wie können Strom und Wärme aus KWK-Anlagen künftig unabhängig voneinander zur Verfügung stehen?

24. April 2012

Wie gelingt es, dafür Wärme zu speichern? Im Innovationszentrum Kohle bei Niederaußem hat RWE Power gemeinsam mit Partnern eine Versuchsanlage in Betrieb genommen. Die Unternehmen testen, ob und welche Natursteine für den Prozess geeignet sind. Geprüft werden vor allem Vulkangesteine. 16t Natursteine kommen zum Einsatz. Die Forscher gehen der Frage nach, wie viele Lücken bleiben, damit das Turbinenabgas möglichst ungestört durchströmen kann. Die Ergebnisse vergleichen sie mit Daten von Computersimulationen, die für die Planung von Großanlagen verwendet werden. Zum Aufheizen der Steine soll in einer späteren KWK-Großanlage das Abgas einer Gasturbine mit rund 550°C dienen, das den Speicher durchströmt.

www.rwe.com

Erschienen in Ausgabe: 04/2012