Wachsender Photovoltaikmarkt in Malaysia

Bewusstsein für regenerative Energie wächst

23. April 2007

IBC SOLAR AG, Photovoltaik-Systemhaus mit Sitz in Bad Staffelstein, hatte auf den erwachenden Markt der Photovoltaik frühzeitig reagiert und expandiert. In jüngster Zeit hatte das Unternehmen die Geschäftsausweitung in Europa im Fokus, im Jahr 2006 wurden Firmentöchter in Spanien und Frankreich installiert. Aber schon im Jahr 2002 aber war in Petaling nahe Kuala Lumpur ein malayisches Tochterunternehmen gegründet worden: IBC Solartechnik BHD. Das Unternehmen, das in der Rechtsform einer deutschen AG entspricht, leitet Geschäftsführer Ahmad Nazri Ibrahim, dem derzeit elf Mitarbeiter zur Seite stehen.

Experten erwarten eine fulminante Entwicklung für die Photovoltaik-Technologie auf Grund der vorhandenen Chancen im tropischen Malaysia, informiert das Unternehmen. Im Gegensatz zum alten Europa lassen sich im jungen, expansiven Malaysia Straßenzüge, ja ganze Neubaustadtviertel von vorneherein mit Photovoltaik-Technik planen und später auch realisieren.

Die Regierung hat die Vorzüge des ‚grünen’ Stroms längst erkannt und das Förderprogramm ‚Suria 1000’ ins Leben gerufen. Gefördert werden mit dem Programm Photovoltaik-Anlagen auf Dächern von Wohngebäuden zur Netzeinspeisung. Die Förderung ist dabei - mit dem Deutschen Energie-Einspeise-Gesetz als Vorbild - verbindlich festgeschrieben, um für Investoren Sicherheit zu schaffen.