Wärmepumpenverband bündelt Kräfte in Berlin

Bundesweiten Bündelung aller Marktpartner im Bereich Wärmepumpe

06. Juni 2007

Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. und die Wärmepumpen-Initiative in den Bundesländern - WIB - e. V. gehen zusammen. Der Verband wird künftig seinen Sitz in Berlin haben.

Mit der Zusammenführung kommt es zu einer bundesweiten Bündelung aller Marktpartner im Bereich Wärmepumpe. Das sind Handwerksbetriebe, Hersteller, Bohrunternehmen und Energieversorger. Die Aktivitäten zur noch stärkeren Verbreitung der Wärmepumpe können damit erhöht werden. Durch die gewachsene Mitgliederzahl gewinnt der Verband zusätzlich an Bedeutung und kann darauf Einfluss nehmen, die Wärmepumpe als sicheres, preiswertes und umweltfreundliches Heizsystem in Deutschland zu etablieren.

„Einheitliche Schulungen und Zertifizierungen, gemeinsame Gütesiegel und Qualitätsstandards sowie abgestimmte Marktpartneraktionen tragen dazu bei, die Umweltvorteile des Heizens mit oberflächennaher Geothermie und Umweltwärme noch stärker als zuvor in den deutschen Wärmemarkt einzubringen“, meinte Paul Waning, Vorstandsvorsitzender des BWP.

Der erweiterte Verband trägt weiterhin die Bezeichnung Bundesverband WärmePumpe (BWP) e. V.