Wärtsilä steigert Verkaufszahlen 2007

Starke Nachfrage in den Bereichen Schiffs- und Antriebstechnik.

06. Februar 2008

Auf der aktuellen Analysten- und Pressekonferenz verkündete Wärtsilä ein sehr positives Geschäftsjahresergebnis. Das operative Ergebnis (EBIT) habe sich danach um 45 % auf 379 Mio. € erhöht, womit der Konzern eine Profitabilität von 10,1 % erreicht hat. Der Nettoumsatz steigerte sich um 18 % auf 3,76 Mrd. €.

»2007 war in vieler Hinsicht ein weiteres Rekordjahr«, so Ole Johansson, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Wärtsilä. »Die Marktnachfrage blieb weiterhin stark und wir haben einen starken Auftragszuwachs von 22 Prozent verzeichnen können, trotz allgemein starker Marktaktivitäten. Die Nettoumsätze legten um 18 Prozent zu und Wärtsilä’s Profitabilität hat eine Bestmarke von 10,1 Prozent erreichen können. Wir rechnen mit einer anhaltend guten Marktlage im ersten Halbjahr 2008. Die Nachfrage im Bereich Schiffbau könnte sich zum Frühjahrsende hin etwas verlangsamen, wir erwarten jedoch eine kontinuierlich gute Aktivität im Kraftwerksmarkt«. Aufgrund der »sehr gut gefüllten Auftragsbücher« und der getätigten Investitionen zum Ausbau der eigenen Kapazitäten geht Johansson von einer weiteren positiven Entwicklung des Unternehmens aus.