Der Trend geht zur ausgelagerten Entwicklung von 5G-Anwendungen. Unternehmen weltweit sind sich einig: Bei 5G handelt es sich um die bisher revolutionärste Netzwerkentwicklung.

ANZEIGE

Zugleich gibt es Sicherheitsbedenken hinsichtlich der Technologie. So die Ergebnisse der Umfrage Winning the 5G Race des Beratungsunternehmens Accenture.

2.600 Unternehmens- und Technologieentscheider aus zwölf verschiedenen Industriesektoren in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum bewerteten die neue Technologie.

„Revolutionäre Auswirkungen“

ANZEIGE

Vier von fünf Befragten (79 Prozent) gaben an, dass 5G einen signifikanten Einfluss auf ihre Organisation haben würde. 57 Prozent von ihnen gehen davon aus, dass der Mobilfunkstandard revolutionäre Auswirkungen mit sich bringe.

Sicherheitsbedenken

Der Optimismus verdrängt jedoch nicht die Sicherheitsbedenken. Boris Mauer von Accenture: „Laut unserer Umfrage glauben Führungskräfte, dass 5G zur Sicherheit ihrer Unternehmen beitragen kann. Gleichzeitig nehmen sie sehr wohl der 5G-Netzwerkarchitektur innewohnende Herausforderungen wahr – mit Blick auf die Privatsphäre der Benutzer, die Anzahl der angeschlossenen Geräte und Netzwerke sowie den Zugang zu Diensten und die Integrität der Lieferkette.“

5G – Kosten und Ausblick

Die durch Veränderung entstehenden Umstellungskosten auf 5G regen die Verantwortlichen in der Wirtschaft zum Nachdenken an. Insbesondere die Kosten für die Operationalisierung von 5G sind ein heißes Thema.

Hier glauben vier von fünf Befragten (80 Prozent), dass die Kosten für die Verwaltung ihrer IT-Infrastruktur und Anwendungen steigen werden. Unterdessen ist fast ein Drittel (31 Prozent) der Meinung, die Vorlaufkosten für die Implementierung von 5G werden zu hoch ausfallen. Hier die Studie im Detail.