Wassergehalt im Öl als Indiz

Technik-News

Offshore-Windkraft Eines der sichersten Verfahren zur frühzeitigen Erkennung von Transformatorschäden bei Offshore-Windkraftanlagen sind Messung und Analyse der im Transformatoröl gelösten Gase.

22. Mai 2012

Wasseranteile im Transformatoröl beeinflussen dessen Isolationseigenschaften und erhöhen Korrosions- und Überhitzungsrisiken. Das geschieht insbesondere dann, wenn das gelöste Wasser den Sättigungsgrad erreicht hat und freie Wasseranteile entstehen. Mit dem Online-Monitoring-System ›Hydrocal 1003 Offshore‹ zur Gas-in-Öl-Analyse und Ölfeuchte-Messung der EMH Energie-Messtechnik GmbH können die in Öl gelösten Gasanteile von Wasserstoff und Kohlenmonoxid individuell bestimmt werden. Die relative Ölfeuchte wird in Prozent, die absolute Ölfeuchte in ppm gemessen. Sämtliche Messungen erfolgen in 20-minütigen Intervallen.

www.emh.eu

Erschienen in Ausgabe: 05/2012