TECHNIK

Wasserstoff in weiß und blau

Die Staatsregierung in München will mit einem neuen Bündnis die H2-Industrie im Land fördern. In Nürnberg wurde das Wasserstoffbündnis Bayern ins Leben gerufen.

12. September 2019
Wasserstoff in weiß und blau
(Bild: shutterwolf – Fotolia)

Zu den Industriepartner des Bündnisses gehört unter anderem MAN Energy Solutions in Augsburg.

Als Partner des Wasserstoffbündnis Bayern wird MAN Energy Solutions gemeinsam mit weiteren Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die Entwicklung von Wasserstofftechnologien als wichtigen Energieträger der Zukunft vorantreiben, so das Unternehmen.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hoben das Zentrum Wasserstoff Bayern am Energie Campus in Nürnberg in einer Feierstunde aus der Taufe.

Wasserstoff als Basis einer klimaneutralen Weltwirtschaft

MAN Energy Solutions wird zusammen mit dem Elektrolysetechnikunternehmen H-TEC Systems unter anderem die Entwicklung von neuartigen PEM-Elektrolyseuren im Multimegawatt-Bereich maßgeblich vorantreiben. Im März 2019 hat MAN Energy Solutions 40 Prozent der Anteile an H-TEC Systems erworben.

Power to X

MAN Energy Solutions begann 2017 mit der Umsetzung einer neuen Zukunftsstrategie. Diese Neuausrichtung wird getragen von der Erweiterung des Portfolios um Hybrid-, Speicher- und digitale Servicetechnologien. Über die Erzeugung von synthetischen Kraftstoffen und Gasen aus erneuerbaren Energien mittels Power to X sprach Energiespektrum mit Marc Grünewald, der bei MAN für PtX zuständig ist. Hier das Interview zum Nachlesen