Weniger Interesse an intelligentenMesssystemen

Anders als in den Vorjahren steht die Einführung intelligenter Messsysteme für die Mitgliedsunternehmen des Edna Bundesverbands Energiemarkt & Kommunikation e.V. nicht mehr im Fokus. Das geht aus der jährlichen Trend-Umfrage hervor, an der sich die Mehrzahl der Edna-Mitglieder beteiligt hat.

09. Februar 2015

30 % der Unternehmen planen demnach in diesem Bereich keinerlei Aktivitäten, nur knapp 27 % wollen sich aktiv mit der Analyse und Umsetzung des Verordnungspakets beschäftigen. Die restlichen 43 % beschränken sich auf die bestehenden Pilotprojekte.

Im Vordergrund stehen dagegen ganz andere Themen wie beispielsweise die Direktvermarktung nach EEG, die für 72 % der Befragten wichtig oder sogar sehr wichtig ist. Das gilt ebenso für die Umsetzung der neuen Version GABi Gas 2.0 als auch für die Änderungen des Standardlastprofilverfahrens Gas (SLP Gas), die jeweils mehr als 80 % der Befragten für relevant erachten. Für rund 74 % der Unternehmen steht zudem die Vorbereitung der neuen Mehr- und Mindermengenabrechnung auf der Tagesordnung, die im April 2016 starten wird.

»Die Ergebnisse der Umfrage zeigen deutlich, dass sich die Frustration in Sachen Smart Metering inzwischen auf breiter Front bemerkbar macht. Auf diesem Markt ist praktisch Stillstand eingekehrt«, so Edna-Geschäftsführer Rüdiger Winkler zu den Ergebnissen der diesjährigen Edna-Trendumfrage, die vollständig unter www.edna-bundesverband.de abrufbar sind.

An Bedeutung gewonnen hat das Thema Elektromobilität. Knapp 60 % der befragten Unternehmen wollen sich in diesem Jahr mit den damit zusammenhängenden Fragen der Abrechnung beschäftigen. Aber auch die allgemeine Steuerung (30 %) und die Ladeinfrastruktur (35 %) stehen auf der Aufgabenliste – sicherlich nicht zuletzt wegen des neuen Elektromobilitätsgesetzes, das im Frühjahr 2015 in Kraft treten soll.

Die Direktvermarktung halten 48 % der Teilnehmer für ein wichtiges Thema für 2015. Aus diesem Grund sind Direktvermarktung und virtuelle Kraftwerke Inhalt des diesjährigen Edna-Presserundgangs am Mittwoch, 11. Februar 2015 auf der E-World.