Weniger Vergütung für Solar

Spektrum
30. November 2009

Erneuerbare 2010 wird die Vergütung für Photovoltaikanlagen im Vergleich zu den 2009 in Betrieb genommenen Anlagen um 9% oder 11% sinken. »Der Schwellenwert von 1.500MW, der eine erhöhte Degression und eine stärkere Absenkung der Vergütungssätze zur Folge hat, wurde mit einer gemeldeten installierten Leistung von etwa 2.340MW deutlich überschritten«, sagte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur. Außerdem hat die Agentur auch ein Eckpunktepapier zu noch regelungsbedürftigen Inhalten bei der Vermarktung von EEG-Strom veröffentlicht.

www.bundesnetzagentur.de

Erschienen in Ausgabe: 11-12/2009