Wernigerode tankt ab sofort verbiogas

Die Stadtwerke Wernigerode und die Verbio AG setzen gemeinsam auf grüne Mobilität. Seit dem 1. Oktober bieten die Stadtwerke den von Verbio produzierten neuen Biokraftstoff verbiogas an ihrer Erdgastankstelle an.

04. Oktober 2011

Die Verbio AG als Partner und Lieferant der Stadtwerke produziert laut eigener Angabe verbiogas aus Reststoffen der Bioethanolproduktion und der Landwirtschaft, wie zum Beispiel aus Stroh. Für die Herstellung werden laut Unternehmen keine Nahrungsmittel verwendet. Der Biokraftstoff reduziere die CO2-Emissionen um 90% gegenüber Benzin- oder Dieselfahrzeugen. Das Biogas werde an den Bioraffinerie-Standorten in Zörbig und Schwedt/Oder produziert.

In Wernigerode werden 26 Erdgasbusse den neuen Biokraftstoff tanken und damit einen wichtigen Beitrag leisten, um den öffentlichen Personennahverkehr im Harzkreis klimafreundlich zu gestalten. verbiogas gibt es bereits an den Erdgastankstellen in München, Augsburg, Aschaffenburg, Braunschweig, Wittenberg und Schwedt. Bis 2015 will das Unternehmen laut eigener Angabe seine Produktionskapazität von heute rund 480 GWh auf dann 2.000 GWh ausbauen und damit das heutige Erdgastankstellennetz in Deutschland vollständig auf verbiogas umstellen.