Wie sehen die Elektrizitätsnetze der Zukunft aus?

Hauptaugenmerk der Neuerscheinung „Smart Grids“ ist die Stromerzeugung aus regenerativen und volatilen Quellen und deren Speichermöglichkeiten, die Struktur von Verteilungsnetzen sowie die Betriebsführung von Übertragungsnetzen und die Anforderungen an Smart Markets.

10. April 2014

Auf der Basis der langjährigen Erfahrung der Autoren, zahlreicher Studien und praxisnaher Projekterfahrungen beantwortet dieses umfassende Kompendium zahlreiche offene Fragen in neun Kapiteln:

• Vision und Strategie für die elektrischen Netze der Zukunft

• Smarte Erzeugung elektrischer Energie

• Moderne Technik und die Smart-Grid-Anforderungen im Übertragungsnetz

• Aufbau und Betrieb von Verteilungsnetzen und der Einfluss neuer Netznutzer

• Betriebsführung und erweiterte Beobachtbarkeit in Übertragungsnetzen

• Die drei Säulen von smarter Verteilung (Smart Distribution)

• Anforderungen an die künftige Marktordnung

• Informations- und Kommunikationstechnologien als Rückgrat der Smart Grids

• Globale Bedeutung der Smart-Grid-Entwicklung

Dr. Bernd Michael Buchholz ist mit NTB Technoservice als Berater, Lehrbeauftragter an Hochschulen und Seminarleiter bei VDE aktiv. Er ist Leiter des Expertenkreises „Aktive Energie-Netze“ der Energietechnischen Gesellschaft im VDE.

Univ.-Prof. Dr. Zbigniew A. Styczynski ist Leiter des Lehrstuhls für Elektrische Netze und Alternative Elektroenergiequellen (LENA) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Er ist u. a. im VDE (V2) und FNN (LK-NMS) aktiv sowie Mitglied in nationalen und internationalen Gremien.