Wilken mit größtem Rollout der Firmengeschichte

Wilken zieht beim größten Rollout von neuen Software-Versionen in der Firmengeschichte eine positive Zwischenbilanz.

06. Juni 2013

Nachdem die Pilotierungen beim Buchgroßhändler und Pressegrossisten Umbreit sowie bei den Stadtwerken Waldkirch und Werl abgeschlossen werden konnten, sind nun auch die ersten Großanwender wie beispielsweise Lufthansa AirPlus migriert worden. Im Rahmen des Rollouts müssen laut Unternehmen sowohl das Finanzmanagement CS/2 als auch die Branchenlösung Ener:gy in diesem Jahr bei allen Kunden auf die aktuelle Version gebracht werden. Dies sei notwendig, um neue Anforderungen im Rechnungswesen wie SEPA oder E-Bilanz abbilden beziehungsweise Funktionen wie das Einspeisemanagement für erneuerbare Energien nutzen zu können.

»Die Migration auf CS/2 Version 4.2 war eine der reibungslosesten Umstellungen, die wir je erlebt haben. Auch der Pilottest lief hervorragend: Trotz der zusätzlichen Belastungen durch die parallel laufenden Jahresabschlussarbeiten konnten wir die Pilotphase Anfang Februar abschließen und mit der neuen Version produktiv gehen – in der Hälfte der geplanten Zeit«, so Jutta Lack, kaufmännische Leiterin bei der G. Umbreit GmbH & Co. KG. In den kommenden Monaten werden insgesamt fast 300 Unternehmen auf die neuen Versionen migriert.