Der Park liegt rund 12 km vor der Küste von Nordwales und ist das derzeit größte im Bau befindliche Windkraftwerk von RWE Innogy. Gemeinsam mit den Stadtwerken München (30% der Anteile) und Siemens (10%) investiert RWE Innogy (60%) eigenen Angaben zufolge rund 2 Mrd. €. Nach der vollständigen Inbetriebnahme im Jahr 2014 wird der Offshore-Windpark mit einer installierten Gesamtleistung von 576 MW der zweitgrößte weltweit sein.

»Mit der ersten offshore erzeugten Kilowattstunde Windstrom in Gwynt y Môr ist ein wichtiger Meilenstein erreicht. Offshore Windenergie leistet einen bedeutenden Anteil an der ›Ausbauoffensive Erneuerbare Energien‹ der Stadtwerke München«, so Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München.