Wingas zieht in neue Zentrale

Der deutsche Erdgasversorger Wingas plant 2015 in eine neue Firmenzentrale in der Kassler Innenstadt umzuziehen.

27. Mai 2013

Steigende Mitarbeiterzahlen in Kassel erfordern laut Wingas einen Wechsel der bisherigen Firmenzentrale in der Friedrich-Ebert Straße. Dazu mietet der Versorger einen Bürokomplex in der Straße Am Königstor in der Kassler Innenstadt für zunächst 20 Jahre. Der Bürokomplex erstreckt sich auf vier Etagen mit insgesamt 10.200 m2. Dazu wird das auf dem Baugelände befindliche Gebäude abgerissen und ein neues errichtet.

Das Firmengebäude soll Platz für bis zu 490 Mitarbeiter bieten. Derzeit sind es rund 330. Es sei ein wichtiger Schritt für den Teamgeist und die Identifiaktion mit Wingas, die Mitarbeiter an einem Ort in Kassel zusammenzuführen, erklärte dazu Gehard König, Sprecher der Wingas-Geschäftsführung.

Ende 2012 haben die Wingas-Gesellschafter BASF/Wintershall und Gazprom eine rechtsverbindliche Basisvereinbarung zum Tausch von wertgleichen Unternehmensteilen unterzeichnet. So wird unter anderem das bisher gemeinsam betriebene Erdgashandels- und Speichergeschäft vollständig auf Gazprom übertragen. Im Gegenzug erhält Wintershall Beteiligungen an russischen Erdgaslagerstätten. Die Vereinbarung soll – vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden – zum Jahresende 2013, mit wirtschaftlicher Rückwirkung zum 1. April 2013, vollzogen werden.